AQUA-AGENTEN im Oldenburgischen und Ostfriesland

Nässe ist ein prägendes Element in Ostfriesland und in seinem »Tor«, der zwischen Weser und Ems gelegenen Stadt Oldenburg. Unzählige Wasserläufe durchziehen das Land, es gibt Moorflächen ebenso wie natürlich Ebbe und Flut an den langen Sandstränden der niedersächsischen Nordseeküste und den sieben Ostfriesischen Inseln. Doch obwohl es im Schnitt an einem Drittel aller Tage regnet, ist die Wasserqualität bedroht, vor allem durch eine intensive Tiermast, überdüngte Böden und einer entsprechenden Nitratbelastung des Grundwassers.

Vor Ort

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) – flächenmäßig der größte Trinkwasserversorger Deutschlands und in Generationen denkend – bietet Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen an, die Geheimnisse des Wassers mit dem AQUA-AGENTEN-Koffer zu entschlüsseln. Neben dieser der Nachhaltigkeit verpflichteten Lernwerkstatt gibt es seit 1997 weitere Bildungsprogramme an drei außerschulischen Lernstandorten, die separat gebucht werden können: das Wasserwerk Nethen mit Trinkwasserlehrpfad, der Biohof Bakenhus in Großenkneten und das Museum Kaskade, einem Speicherpumpwerk aus dem Jahr 1956, in Diekmannshausen. Pro Standort kommen jährlich rund 5000 Besucher, zum größten Teil Schülerinnen und Schüler von der Grund- bis zur Berufsschule.

Ansprechpartner:

Für Fortbildungen Anmeldungen bitte an Jennet Warns
04401 – 91 61 56
jwarns@oowv.de

Für das Projekt AQUA-AGENTEN bitte an
Heidi Boje-Mühlenbäumer
Dipl. Pädagogin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Umweltbildung
E-Mail: boje-muehlenbaeumer@oowv.de
Telefon: 04401/916 38 97
Website: www.oowv.de