Außerschulische Aktionen an spannenden Wasserorten in Hamburg

 

Eine Ausbildung zum AQUA-AGENTEN wird durch Außeneinsätze noch spannender. Mit dem Wissen aus dem AQUA-AGENTEN-Koffer im Gepäck sind die angehenden AQUA-AGENTEN bestens gerüstet, um in Hamburg auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

Zwanzig Klassen pro Jahr bekommen die Möglichkeit, an jeweils zwei organisierten Erlebnistagen dabei zu sein: Wasserver- und -entsorgung oder Lebensraum Wasser und Hafenstadt Hamburg. Hier haben die angehenden AQUA-AGENTEN Gelegenheit, Wasser hautnah zu erleben und den Experten ihr Wissen zu entlocken. Die Erlebnistage bieten den Kindern zugleich Gelegenheit, ihren persönlichen Erfahrungshorizont zu erweitern, um auch globale Bezüge herstellen und reflektieren zu können. Die Kinder werden so zu einer ganzheitlichen Sicht auf Probleme und Zusammenhänge sowie zur Entwicklung eigener Lösungsansätze animiert.

 

Erlebnistag „Wasserversorgung“ (in Kooperation mit HAMBURG WASSER)
Im Wasserwerk Rothenburgsort warten spannende Experimente und Modelle auf die Klassen, um die Entstehung von Grundwasser, die Aufbereitung von Trinkwasser sowie den Weg des Wassers bis zum eigenen Wasserhahn nachvollziehbar zu machen.

 

Erlebnistag „Wasserentsorgung“ (in Kooperation mit HAMBURG WASSER)
Im Klärwerk Köhlbrandhöft lernen die AQUA-AGENTEN die Reinigungsschritte in einer Kläranlage kennen und tauschen sich mit Abwasserexperten aus. Anhand kindgerechter Modelle analysieren sie, wie das Abwasser vom Schmutz befreit wird, und entdecken, wie sie selbst helfen können, das Abwasser der Hansestadt nicht unnötig mit Abfällen zu belasten.

Erlebnistag „Lebensraum Wasser“ (in Kooperation mit dem NABU)
Im Kiwittsmoor untersuchen die Kinder das Leben im und am Wasser. Mit Lupe und Mikroskop machen sie sich auf die Suche nach Spuren von Mensch und Tier und lernen den Zustand des Gewässers zu bewerten. Dabei steht die Bedeutung eines intakten Gewässers für die Lebewesen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung.