Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)

 

Nachhaltige Entwicklung hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer Idee zu einem Leitbild für das 21. Jahrhundert entwickelt. Der Druck rasanter ökonomischer und ökologischer Veränderungen in einer globalen Gesellschaft, die an vielen Stellen von Chancenungleichheit geprägt ist, hat zu der Erkenntnis geführt, dass das Verhältnis von Mensch und Natur ebenso wie das der Menschen untereinander neu gestaltet werden muss. Eine solche nachhaltige Entwicklung bringt wirtschaftlichen Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit, kultureller Vielfalt und dem Schutz von Natur in Einklang. Nachdem dieses Ziel bereits 1983 von der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung formuliert wurde, haben die Staaten der Vereinten Nationen die Jahre 2005 bis 2014 als UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen, um die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung konkret in den weltweiten Bildungssystemen zu etablieren. Nach dem Ende der UN-Dekade wurde 2015 das daran anschließende Weltaktionsprogramm ins Leben gerufen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website www.bne-portal.de

 

Zu den Zielen von BNE  gehört es, den Erwerb von Gestaltungskompetenz zu ermöglichen, Handlungsoptionen aufzuzeigen und darüber hinaus, die Menschen zu motivieren, ihr Tun im Interesse der Gemeinschaft zu reflektieren, Verantwortung zu übernehmen und das eigene Leben, das Zusammenleben und die Umwelt aktiv mitzugestalten.

 

Das Bildungsangebot AQUA-AGENTEN wurde von Grund auf nach den BNE-Prinzipien entwickelt. Bei allen Aktionen  steht ein kompetenzorientiertes und ganzheitliches Verständnis für die Ressource Wasser im Vordergrund. Dabei gewinnen die Kinder Erkenntnisse über die Vernetzung ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Aspekte. Das Bildungsangebot ermutigt zu nachhaltigem Denken und Handeln, fördert die Gestaltungskompetenzen und zeigt modellhaft, wie BNE im Unterricht und bei außerschulischen Aktionen realisiert werden kann. Dafür wurde das Bildungsangebot AQUA-AGENTEN dreimal als „Offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.